Main Menu

In jedem Schuljahr wird spätestens vier Wochen nach Schuljahresbeginn zu einer großen SV-Sitzung aufgerufen, an der die Klassensprecher und ihre Vertreter von allen Klassen teilnehmen. Jeder von ihnen ist stimmberechtigt. Jede Schulform wählt ihren Schulformsprecher/in und seinen/ihren Stellvertreter/in.  Danach wählen alle den/die Schülersprecher/in und einen Stellvertreter/in.

 

  • Realschulsprecher mit Stellvertreter
  • Hauptschulsprecher mit Stellvertreter
  • Oberschulsprecher mit Stellvertreter
  • Gymnasialsprecher mit Stellvertreter
  • Schülersprecher mit Stellvertreter
  • von den Schülern der RS-Klassen 8/9/10 gewählt
  • von den Schülern der HS-Klassen 8/9/10 gewählt
  • von den Schülern der OBS Kl. 5/6/7 gewählt
  • von den Schülern der Gym.-Klasse gewählt 
  • von allen Schülern gewählt

Die Schulformsprecher mit Stellvertreter und der Schülersprecher mit Stellvertreter bilden den obersten Schülerrat der Oberschule Esterwegen. Sie nehmen mit oder ohne Vertreter an außerordentlichen Besprechungen teil, gemeinsam vertreten sie die Schülerschaft in den Gesamtkonferenzen. Der Schülerrat kann auch gesonderte Unternehmungen machen oder Besprechungen mit der Schulleitung durchführen.

In der kurz darauf folgenden Sitzung werden Vertreter und Stellvertreter für die Schulausschusssitzung, den Kreisschülerrat, den Schulvorstand, die Fachkonferenzen und -wenn erforderlich- die zusätzlichen Vertreter für die Gesamtkonferenzen gewählt (bis 10 Teilnehmer).

An den je nach Bedarf (mindestens) vierteljährlich stattfindenden SV-Treffs nehmen die Klassensprecher aller Klassen (der Schülerrat) teil. Sie planen, besprechen, tauschen Informationen aus und organisieren Aktionen. Bei diesen Treffs ist auch der SV-Berater anwesend. Es können auch weitere Sitzungen stattfinden.
Der Schülersprecher steht in ständigem Kontakt mit der Schulleitung und den Klassensprechern. Auf die Zusammenarbeit beider Seiten wird großen Wert gelegt.

Die SV-Beraterin ist ständiger Ansprechpartner, Vermittler und Organisator vieler Treffen und versucht die Schüler zu Selbständigkeit und Verantwortung sowie zur Durchführung von Aktionen anzuregen.

Jährlich werden Seminare zur SV-Arbeit besucht. Zudem fahren Schülerabordnungen zu Schülerseminaren (Fortbildungen- Schulvorstand, Workshops HÖB-Papenburg, Meppen, Hannover u.a.).

In jedem 2.Halbjahr gibt es Versammlungen für die Klassensprecher und Vertreter aller Entlassklassen, um Vorplanungen für ihre Schulentlassung zu machen: 

 

  • Abschlussbekleidung

Kontakt zu einer Bekleidungsfirma durch die Schüler

  • Gottesdienst (mit Klassenlehrern/Religionslehrern)
  • Entlassfeier

es ist Tradition, dass sich die Entlassschüler mit eigenen Beiträgen verabschieden

  • Abschlussball

er wird von den Entlassschülern selbst organisiert und gestaltet.

 

SV-Projekte: Brötchenverkauf  DiDo-Projekt, Schulhofgestaltung, Müllvermeidung, Gestaltung von Verabschiedungen/Geschenken  für Lehrer/Bedienstete, Cafeteria an den Elternsprechtagen, Patenschaft Beetgestaltung/-pflege,  Musikpausen, Spendenaktionen…. 
A. Fennen (11.10.2017)

 

Back to top