000 Titel Besuch Augustin 2019 (10)Das Schul-Energie-Team der Oberschule Esterwegen besichtigte, gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin der „Energieregion Hümmling“ Frau Klaffke, am 06.06.2019 die Firma „Augustin Entsorgung“ in Meppen.
Nach der freundlichen Begrüßung durch Frau Schulte, die auch für die Energieeffizienz der Firma zuständig ist, haben wir die Aktivitäten zur Energieeinsparung an unserer Schule vorgestellt. In der anschließenden Präsentation von Frau Schulte erhielten wir einen Einblick in die Unternehmensstruktur der Firma Augustin mit insgesamt 560 Beschäftigten. Uns interessierte besonders, in welchen Bereichen der Entsorgung von Abfällen die Firma tätig ist.


Die Bereiche gliedern sich wie folgt:

  1. Ungefährliche Abfälle, wobei es hier um die Erarbeitung individueller Entsorgungskonzepte, Sammlung von Wertstoffen und Abfällen, Containerdienst usw. geht.
  2. Gefährliche Abfälle mit der Sondermüllentsorgung, Wartung und Überprüfung von Öl-, Fett- und Benzinabscheidern, Werkstattentsorgung u.v.m.
  3. Bei Altmetallen steht der Ankauf und die Erfassung von Schrotten und Metallen sowie ihre Sortierung und Vermarktung im Vordergrund. 
  4. Kanalinspektion u. Kanalsanierung, Straßenreinigung usw. werden auch von der Firma Augustin durchgeführt.

Mit einem Rundgang über das Betriebsgelände der Fa. Augustin begann der zweite Teil der Erkundung. Es ging vorbei an Bergen von Plastikquadern, die aus vielen unterschiedlichen Plastikflaschen und anderen Kunststoffverpackungen zusammengepresst wurden. Dieses relativ reine Plastik wird der Wiederverwertung zugeführt.
Die im Sortierungsprozess übrigbleibenden und nicht einfach zu trennende Kunststoffe werden so aufbereitet, dass sie als Brennmaterial z.B. in der Zementherstellung Verwendung finden.
Beeindruckend war die riesige Sortierungsanlage für Materialien, die bei uns im gelben Sack landen. Mit einem ausgeklügelten System von Förderbändern, Rüttelplatten, Magneten und Druckluftstößen werden die meisten Materialien automatisch voneinander getrennt. Da jedoch noch viele Menschen Abfälle in den gelben Sack werden, die da nicht hingehören, ist zusätzlich auch noch eine manuelle Endsortierung per Hand nötig.


Hinweis von uns: Keinen Restmüll in den gelben Sack werfen! Es ist keine schöne Arbeit diese Sachen mit der Hand auszusortieren! 


Aufgrund ihrer Eigenschaften lassen sich Metalle, Papier und Glas besonders gut recyclen. Sie können fast zu 100% als Rohstoffe für andere Produkte wiederverwendet werden.
Zum Abschluss erhielten wir noch kleine Präsente, z.B. ein Deospray. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass das Geschäft mit Abfällen nicht immer geruchslos vonstattengeht?
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Fa. Augustin für die informative Betriebsbesichtigung und hoffen, dass die Müllberge auch mal wieder kleiner werden, denn nach Auskunft von Frau Schulte wachsen sie von Jahr zu Jahr.


Sortiert euren Müll, er ist ein wichtiger Rohstoff!

Euer Schul-Energie-Team

 

000-Titel-Besuch_Augustin_2019 (10)
Besuch_Augustin_2019 (1)
Besuch_Augustin_2019 (2)
Besuch_Augustin_2019 (3)
Besuch_Augustin_2019 (4)
Besuch_Augustin_2019 (5)
Besuch_Augustin_2019 (6)
Besuch_Augustin_2019 (7)
Besuch_Augustin_2019 (8)
Besuch_Augustin_2019 (9)

 

Back to top